Aktuelle Informationen

Grundstück zu verkaufen

1500 qm Baugrundstück in der Kurmainzer Straße in Bad Orb zu verkaufen.

Mindestgebot liegt bei 230,00 Euro/qm

Kaufinteressenten sollten sich bis 1. April 2019 schriftlich an die König Ludwig I. Stiftung wenden.

Ein Rechtsanspruch auf den Kauf des Grundstückes besteht nicht.

Weitere Informationen unte Tel.: 06052/919309

Neueröffnung Praxis für ärztliche Psychotherapie Kinder und Jugendliche

Praxiseröffnung zum 1. März 2018

v. links GF Patrick Aulbach, Dr. Nicole Schmitt, Assist. der GL Sonja Bauer

Der Geschäftsführer der König Ludwig I Stiftung Bad Orb , Herr Patrick Aulbach und Frau Sonja Bauer ( Assist. der GL ) konnten am 1. März 2018 Frau Dr. Nicole Schmitt als neue Mieterin begrüßen. Die Räume befinden sich im Hauptgebäude der Stiftung, Frankfurter Str. 2

Erste offizielle standesamtliche Trauung in der Stiftungskapelle

Die über 100 Jahre alte Stiftungskapelle wird künftig auch für weltliche Anlässe genutzt.

Erste offizielle standesamtliche Trauung in der Kapelle der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb
Erste standesamtliche Trauung in der Stiftungskapelle mit ansprechendem Ambiente

Ein Kleinod, die Bad Orber Stiftungskapelle der König Ludwig I. Stiftung in der Frankfurter Str. 2, wurde umgewidmet und dient nun auch als besonders ansprechender Ort für standesamtliche Trauungen. Als Standesbeamtin der Stadt Bad Orb fand Sabrina Schmitt am Mittwoch, dem 24.05.2017 neben den amtlich erforderlichen, auch passende persönliche Worte für das junge Paar Lisa Schauberger und Jakob Morkel, dessen Familien- und Freundeskreis die Bänke füllte.

Der Kirchenraum wurde um 1910 erbaut und  jahrezehntelang für kirchliche Anlässe genutzt. Ab sofort können außer Gottesdienste auch Trauungen und meditative Veranstaltungen stattfinden.

Auskünfte erteilt die Verwaltung der König Ludwig I. Stiftung und für Trauungen das Standesamt der Stadt Bad Orb.

Verabschiedung Angelika Arlt

Nach 28 Jahren verlässt Angelika Arlt die König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

Angelika Arlt im Kreise des Vorstandes und Geschäftsführung
Angelika Arlt im Kreise des Vorstandes und Geschäftsführung

Am 1. März 2017 fand die Verabschiedung der langjährigen Mitarbeiterin, Frau Angelika Arlt, Assistentin der Geschäftsleitung im neu gestalteten Saal der König Ludwig I. Stiftung statt. Frau Arlt hat in der Stiftung 28 Jahre lang die Verwaltung betreut. In einer Feierstunde mit dem Vorstand und zahlreichen Gästen ging Frau Arlt in ihren Abschiedsworten auf eine bewegte Zeit in der Stiftung ein. Sie dankte dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Storck für das Vertrauen und die Unterstützung, sowie dem Geschäftsführer Patrick Aulbach für die gewährte Selbständigkeit und das gute Arbeitsklima. Dem derzeitigen Vorstand unter der Führung von Herrn Bürgermeister Weiß als Vorstandsvorsitzender galt ihr Dank, dass es ihr ermöglicht wurde künftig im Rahmen eines Minijobs ihre Erfahrungen weiter einzubringen. Sie wird hier ihre Nachfolgerin Frau Sonja Bauer unterstützen, die Vermietung der bereits neu entstandenen Räumlichkeiten, sowie die Vermarktung des neu gestalteten Tagungs- u. Konferenzsaals, die Vermietung der Kapelle für standesamtliche Trauungen, sowie der noch im Umbau befindlichen Projekte zu managen.

Der Vorstand der KLS bedankt sich für die sehr gute Mitarbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

Eröffnung König Ludwig Saal

GNZ 08.10.2016
Eröffnung neuer Tagungsraum

Wir bauen um ! Tagen in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

König Ludwig Saal  90 m² für ca. 70 Personen

integrierter Wintergarten mit Terrasse 40 m² für ca. 15 Personen

Konferenzraum 20 m² für max. 12 Personen

Kapelle 150 m² für max. 100 Pers. (für standesamtliche Trauungen od. meditative Veranstaltungen)

Verfügbarkeit und Preise auf Anfrage

Bürgermeister Roland Weiß ist ab 16. März 2016 neuer Vorstandsvorsitzender der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

Mit dem Amtsantritt des neuen Bürgermeisters Roland Weiß, wird das Amt des Vorstandsvorsitzenden der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb neu besetzt.

Betriebspraktikum in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

Emmely Lotz ist derzeit Schülerin in der Berufsschule Gelnhausen im Bereich Wirtschaft u. Verwaltung.

Emmely Lotz, Frau Noll, Stefan Schreiber (v. li n.re)

Lehrkraft, Frau Noll  von der Berufsschule Gelnhausen informiert sich über die Praktikumstätigkeit von Emmely Lotz, die hauptsächlich im Bereich Stadtverwaltung Bad Orb tätig ist.

Betriebspraktikum erfolgreich beendet

Stefanie Triller ist Fachoberschülerin der Kinzig-Schule, Schlüchtern und beendete ihr einjähriges Betriebspraktikum zum 17.07.2015

Stefanie Triller absolvierte in der Zeit vom 01.08.2014 bis 17.07.2015 als Teil der Jahrgangsstufe 11 in der Fachoberschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung der Kinzig Schule, Schlüchtern ihr Betriebspraktikum in der Verwaltung der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb. Sie konnte an drei Tagen der Woche Einsichten in das Betriebsgeschehen gewinnen und Erfahrungen in Abläufen und Arbeitsmethoden erwerben. Das Praktikum endete erfolgreich zum Ende des Schuljahres.

Die Geschäftsleitung, Herr Patrick Aulbach und die Ausbildungsbeauftragte Frau Angelika Arlt bedankten sich bei Stefanie Triller für die gute Zusammenarbeit und wünschten Ihr für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

Praktikantin Stefanie Triller verabschiedet.
Geschäftsführer Patrick Aulbach bedankte sich bei der Praktikantin Stefanie Triller für die gute Zusammenarbeit

Benefiz-Wanderer für Stiftung "Bärenherz" machen Station im Rathaus und in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

Die König Ludwig I. Stiftung und die Elterngruppe Kinderkleiderbasar spenden für Kinderhospiz

Im Rahmen einer Benefiz-Wanderung für die "Bärenherzstiftung" in Wiesbaden wurde Horst Schömer und seinen Begleitern von der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb, vertreten durch die Vorstandsvorsitzende, Bürgermeisterin Helga Uhl und die Assistentin der Geschäftsleitung, Angelika Arlt ein Betrag in Höhe von 250,00 Euro als Spende überreicht. Auch die Elterngruppe Kinderkleiderbasar Bad Orb spendeten 2.000,00 Euro.

Spendenübergabe am 23.03.2015, Monika Roth, Elfi Haala und Gertrud Metzler von der Elterngruppe, Angelika Arlt und BGM Helga Uhl von König Ludwig I. Stiftung Bad Orb sowie Horst Schömer und Begleiter

Eröffnung des Caritas-Zentrums Bad Orb

Der Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V. eröffnet eine Beratungsstelle in den Räumlichkeiten der König-Ludwig I. Stiftung Bad Orb

Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V. als neue Mieter in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb
Caritas Beratungs-Zentrum, Frankfurter Str. 2

Am Montag, den 2. März 2015 wurde im Hauptgebäude der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb in der Frankfurter Str. 2 das neue Caritas-Zentrum eröffnet. Die Beratungsstelle bietet ein breites Spektrum der Hilfen des Caritas-Verbandes an. Dazu gehören Beratung für Familien, Kinder und Jugendliche, für Suchtkranke, Senioren, Migranten und Wohnungslose oder auch Unterstützung durch ambulante Hospizarbeit. Der Schwerpunkt im Caritas-Zentrum Bad Orb wird auf die allgemeine Sozialberatung gesetzt.

Unter Teilnahme von vielen geladenen Gästen wurden die Räume von den Vorstandsmitgliedern, Pfarrer Stefan Kümpel und Herrn Pfarrer Günter Kaltschnee eingeweiht.

Spendenübergabe an Haus Noah

Erlös vom "Tag der offenen Tür" an Haus Noah gestiftet

Spendenübergabe am 30. Oktober 2014

Der Geschäftsführer der Stiftung Patrick Aulbach überreichte dem Leiter der Abteilung Soziotherapieverbund Spessart im Haus Noah, Bad Orb, Moritz Seyfert zusammen mit dem Heimbeirat, bestehend aus Sandra Plumpe, Petra Dietrich und Hans Knickel, einen Geldbetrag in Höhe von 200,00 Euro. Patrick Aulbach hob ganz besonders die gute Zusammenarbeit hervor. Der Soziotherapieverbund Spessart, eine Einrichtung des Hauses Noah betreibt in den Räumen der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb ein Gebrauchtwaren Centrum in der Burgstraße und hat mehrere Wohneinheiten im Bereich "Betreutes Wohnen" im Haus St. Elisabeth angemietet. Die König Ludwig I. Stiftung Bad Orb, vertreten durch Patrick Aulbach und Angelika Arlt bedankt sich ganz herzlich bei all denen die am Gelingen der Jubiläumsfeier mitgewirkt haben, ganz besonders bei den Mitarbeitern und den Bewohnern von Haus Noah für ihre tatkräftige Unterstützung im Bereich Verköstigung der Besucher. Die Spende ist zur Förderung der Betreuung von Suchtkranken im Rahmen des Suchthilfeprogramms der Deutschen Orden Suchthilfe, Betreutes Wohnen in der Frankfurter Straße zu verwenden.

180 Jahre König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

"Tag der offenen Tür" bei der König Ludwig I. Stiftung mit Einweihung der Kita mamifri

180 Jahre König-Ludwig I.-Stiftung
BAD ORB (ez). Die „König-Ludwig I.-Stiftung“ feierte ihren 180. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür und vielen Gästen. Unter den Eröffnungsgästen waren auch Stadtverordnetenvorsteher Heinz Grüll, der Erste Stadtrat Tobias Weisbecker sowie der Vorsitzende des Ausschusses für Jugend und Soziales, Michael Heim und der Gesundheits-, Schul- und Jugenddezernent des Main-Kinzig-Kreises, Matthias Zach. Er gratulierte und lobte die Stiftung, die den Wandel der Zeiten nicht nur überwunden, sondern auch bestens gestaltet habe: „Es gibt Entwicklungen, die man nicht aufhalten kann.“ Die Stiftungsvorsitzende, Bürgermeisterin Helga Uhl, blickte zunächst in die Vergangenheit: „Die heutige König-Ludwig-I.-Stiftung geht zurück auf das „Heilig-Geist-Hospital in Orba“. Ein Hospital ist erstmals in einer Urkunde von 1461 erwähnt. Hier werden Patronatsrechte genannt; in Form von Schenkungen verfügte das Hospital damals bereits über Güter, Einkünfte, Zinsen und Nutznießungen. Sie dienten der Erfüllung des Stiftungszweckes, der Versorgung von Armen, Obdachlosen und Kranken. „gegründet und erbaut von König Ludwig I. im Jahre 1834“, so steht es in Stein gemeißelt über dem Hauptportal des Jubiläumshauses. Ludwig I., der die Kollekte im Königreich Bayern, zu dem das „Armenhaus Bayerns“, das verarmte Orb, damals gehörte, in die Wege leitete, wurde zum Namensgeber der Stiftung. Die Sammlung erbrachte 61464 Gulden.  Aufgestockt von der Regierung und der Privatschatulle des Königs kamen mehr als 100000 Gulden zusammen, mit denen viel Gutes bewirkt wurde. Das neue Hospital sollte sowohl die Aufgaben des alten übernehmen, als auch mit weiteren Aufgaben, wie Krankenpflege, Anstalt für Pfründner, Einrichtung eines Beschäftigungssaals sowie einer Erziehungs- und Bewahranstalt für Waisen und Kinder betraut werden. 1840 nahmen Ordensschwestern aus München und ab 1875 aus Fulda die Aufgaben wahr. Sie waren noch bis 2004 in seelsorgerischer Mission tätig. Vor 110 Jahren wurde aus Stiftungsmitteln das Kurhaus St. Elisabeth gebaut. 1959 kam ein Neubau mit OP-Saal hinzu. 1977 wurde die Landwirtschaft eingestellt und ein Fachkrankenhaus gebaut. 1999 entstand der Neubau für das Dialysezentrum. Ende 2002 musste das Belegkrankenhaus geschlossen werden,  2003 dann das Kursanatorium und 2004 die Kurzzeitpflege. Neue Konzepte mussten her. 2003 kam die kardiologische Praxis ins Haus, 2006 zog die Stadtverwaltung ein. Weitere Mieter folgten, darunter Gesundheits- und weitere Dienstleister. Auch die Theatergruppe „Peter von Orb“ hat hier ihren Fundus und der Deutsche Orden Wohngruppen und Sozialkaufhaus. Dem Deutschen Orden war auch geschuldet, dass der Tag alkoholfrei ablief. Die Bewirtung hatte das Haus Noah übernommen. Verbunden mit den Festivitäten waren auch ein Kindermalwettbewerb des Behindertenwerkes, den Lilly Hartwig (6) aus Gründau  gewann, Ausstellungseröffnungen im Rathaus (Martinus-Förderverein, Thermische Solaranlagen, Rauchmelder), Präsentation alter  Ansichten, Floh- und Büchermarkt. Und natürlich standen viele Türen offen. Der Dank der Rathauschefin galt allen rund ums Geschehen besonders aber den verstorbenen Zustiftern Ellen und Dr. Carl Klöss und den Stiftungsmitarbeitern Angelika Arlt die federführend die Organisation  des Festes übernommen hatte, und, wie der Geschäftsführer Patrick Aulbach betonte, „überhaupt das Herz und die gute Seele der Stiftung“ sei sowie dem Haustechniker Frank Weis und der Praktikantin. In einem ökumenischen Dankgottesdienst gingen die Pfarrer Günter Kaltschnee und Pfarrer Stefan Kümpel insbesondere auf die Heilige Elisabeth ein, der die Kapelle geweiht ist. Auch die Stiftung trage den Geist der Heiligen weiter.
Fotos/Text: ez

Mitglieder des Vorstandes mit Geschäftsleitung

Einweihung Kindertagesstätte mamifri

U3 Betreuung in der König Ludwig I. Stiftung, Frankfurter Str. 2, Bad Orb

Einweihung Kita mamifri
Besucher in der Kindertagesstätte mamifri

Zum Tag der offenen Tür am Sonntag, dem 7. September 2014 wurde im 1.OG des Hauptgebäudes der König Ludwig I. Stiftung die Kindertagesstätte mamifri eingeweiht.

"Tag der offenen Tür" Sonntag, 7.9.2014

Am 7. September feiert die König Ludwig I. Stiftung ihr 180jähriges Bestehen

Im Rahmen eines "Tag der offenen Tür" am 7. September 2014 feiert die König Ludwig I. Stiftung Bad Orb ihr

180jähriges Jubiläum. Gleichzeitig wird die im 1.OG befindliche Kinderkrippe "MaMiFri" eingeweiht.

        Programm

  •      11.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung im Saal St. Elisabeth durch die Vorstandsvorsitzende BGM, Helga Uhl
  •      11.15 Uhr Einweihung der Kinderkrippe MaMiFri im Saal, anschl. Besichtigung der Einrichtung
  • ab 12.00 Uhr bietet das Küchenteam v. Haus Noah verschiedene Speisen u. Getränke zur Auswahl an.
  •      14.00 Uhr ökumenischer Dankgottesdienst in der Kapelle
  • ab 14.30 Uhr Kaffee und selbst gebackener Kuchen
  •      16.00 Uhr Preisverleihung Malwettbewerb
  •      17.00 Uhr Ausklang 

Im Vorfeld wird ein Kinder - Malwettbewerb ausgeschrieben. Lächelnd

Das Motto lautet" Der schönste Ort in meiner Stadt" . Bilder einsenden bis zum 31.08.2014 an die König Ludwig I. Stiftung Bad Orb, Frankfurter Str. 2, 63619 Bad Orb. Preisverleihung ist am Sonntag, 07.09.2014 im Saal St. Elisabeth.

25jähriges Dienstjubiläum

Angelika Arlt seit 25 Jahren in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb tätig

Geschäftsführer Patrick Aulbach und Frank Weis (Haustechnik) gratulierten zu diesem Anlass.

Girls Day in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb

Am 27.03.2014 nahm Hannah Weber am Girls Day in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb teil.

Girls Day

Praxis Eigensinn

Ab Januar 2014 befindet sich die Praxis Eigensinn in der Frankfurter Str. 2, 63619 Bad Orb

  • Psychologische Beratung
  • Gesundheitskurse
  • Persönlichkeitstraining
  • Seminare

Awanata Yoga Studio eröffnet

AWANATA YOGA Studio

Frau Marcha Rasch eröffnet am 1.11.2013 im 1.OG des Hauptgebäudes der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb ihr AWANATA Yoga Studio.

Kleinkinderbetreuung mamifri

Kleinkinderbetreuung mamifri

Im Herbst 2013 nimmt im 1. OG der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb die neu eingerichtete Kleinkinderbetreuung "mamifri" ihren Betrieb auf. Die Räume werden durch die Kleinkinderbewahranstaltstiftung angemietet und betrieben.

Ayur_Balance_Praxiseröffnung

Das Leben in Balance halten

Zum 1. September eröffnet Frau Tatjana Oestreicher, Dipl. - Ing. Lebensmitteltechnologie ihre Ayur Balance Praxis im Gebäude Haus St. Elisabeth in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb.

Eröffnung Wohnmobilstellplatz am Kurpark

König Ludwig I. Stiftung Bad Orb errichtet einen Wohnmobilstellplatz am Kurpark

Wohnmobilstellplatz am Kurpark

Im Herbst 2012 kann der am Kurpark errichtete Wohnmobilstellplatz in Betrieb genommen werden. Mieter und Betreiber des Platzes ist die Stadt Bad Orb.

Eröffnung Kosmetikstudio

Alexander Widmayr, stellare beauty & wellness

Das Kosmetikstudio "stellare - beauty und wellness" aus Wächtersbach befindet sich ab 1. August 2012 auch in Bad Orb in der Frankfurter Straße 2 im Haus St. Elisabeth im EG der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb.

Ursula Sibille Schneider eröffnete am 15. Juni 2012 ihre Psychologische Praxis

Frau Ursula Sibille Schneider eröffnete am 15. Juni 2012 ihre Psychologische Praxis im Hauptgebäude, 1.OG der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb. Sie bietet Psychologische Beratung, Energieberatung, Energetische Reinigung, Gruppengespräche auch für spirituelle Gruppen an.

Dipl. Psychologin Ursula Sibille Schneider

Neue Vorstandsmitglieder

Aufgrund der Kommunalwahl im März 2011 hat der Magistrat der Stadt Bad Orb in seiner Sitzung am 10.05.2011 neue Mitglieder in den Stiftungsvorstand entsandt. Für die Stadträtin Frau Annemarie Meinhardt kam Herr Stadtrat Bernd Kailing von der SPD.
Als Bürger wurde für Herrn Berthold Bauer, Herr Thorsten Stock eingesetzt.
Die Geschäftsleitung und Verwaltung der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb bedankt sich bei den ausscheidenden Mitgliedern für die geleistetet ehrenamtliche Tätigkeit und für die gute Zusammenarbeit.

Stiftungsvorstand

Die Amtszeit des Bürgermeisters und Vorstandsvorsitzenden, Herrn Wolfgang Storck endete am 15.03.2010. Die Besetzung des 1. Vorsitzenden in der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb ist an das Amt des Bürgermeisters gebunden und wird ab 16.03.2010 durch seine Nachfolgerin, Frau Helga Uhl wahrgenommen.

Das jahrelange Vorstandsmitglied, Frau Hedwig Fuchs stellte Anfang des Jahres ihr Amt als Stadträtin zur Verfügung. Für Frau Fuchs wird durch den Magistrat der Stadt Bad Orb, Frau Annemarie Meinhardt in den Vorstand der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb benannt.

Der gesamte Vorstand und die Geschäftsleitung der König Ludwig I. Stiftung Bad Orb bedankt sich ganz herzlich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für das im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Stiftungsgremium geleistete Engagement. 

Zustiftung durch das Ehepaar Dr. Carl und Ellen Klöss

Ellen und Carl Kloess
Ellen Klöss und Dr. Carl Klöss

Im Rahmen einer weiteren Zustiftung erhält am 14.09.2009 die König Ludwig I. Stiftung Bad Orb einen Anteil aus dem Vermögen von Herrn Dr. Carl Klöss und Frau Ellen Klöss.
Es handelt sich um den in Bad Orb befindlichen Grundbesitz mit Wohnhaus und weitere Vermögenswerte, die dem Stiftungszweck der König Ludwig I. Stiftung zugutekommt.